Das war Friendly Fire 4

Bereits zum vierten Mal ging das Gaming-Event Friendly Fire am 08. Dezember über die Bühne. Diesmal wurde es auf dem Twitch Kanal von PietSmiet sowie auf YouTube und Mixer ausgestrahlt. Die Teilnehmer waren wieder die selben, wie auch in den letzten drei Jahren:

  • Gronkh und Pandorya
  • Peda, Br4mm3n, Chris, Jay und Sep von PietSmiet
  • PhunkRoyal
  • fisHCop
  • Florian „Der Heider“ Heider
  • MrMoregame

Organisiert wurde Friendly Fire wieder vom Piet Smiet Manager Mikkel Robrahn. Gespendet wurde natürlich für einen guten Zweck bzw für mehrere gute Zwecke. Nicht zu vergessen ist auch der unermüdliche Einsatz von eosAndy der zahlreiche Fotos geschossen und auf seiner Homepage veröffentlicht hat: Klick mich!

Der Friendly Fire Shop

Bereits im Vorfeld konnte man viele Gegenstände aus dem offiziellen Friendly Fire 4 Shop kaufen, der von Yvolve betrieben wird. Da gab es zum Beispiel einen Adventskalender, einen Fotokalender oder das sehr begehrte FF4 T-Shirt, das auch alle Teilnehmer im Stream trugen. Die Einnahmen des Shops werden in den Spendenstand eingerechnet. Kaufen kann man dort solange der Vorrat reicht – im Dezember solltet Ihr also noch Glück haben, falls Ihr noch etwas ergattern wollt.

Shirt 1
Das „Friendly Fire 4 – Starter – T-Shirt“ aus dem Friendly Fire Shop – hier getragen von Gronkh bei FF4

Unitymedia als Unterkunftgeber

Friendly Fire 4 fand auch heuer wieder im UnitymediaLoft statt. Die großzügigen Räumlichkeiten inklusive Verpflegung wurden von Unitymedia kostenlos zur Verfügung gestellt. Zusätzlich gab es noch eine Spende von 1.500 Euro die direkt am Anfang an das FF4-Team übergeben wurde.

Als weitere Sponsoren waren unter anderen noch mit dabei:

Yvolve – Betreiber des Friendly Fire Shops

Fritz-Kola mit der Pfand gehört daneben Aktion

Bethesda Deutschland mit Community Managerin Eva Sykora (Psykora)

Microsoft mit XBOX Communications Managerin Maxi Gräff (GMaxee)

Die Spenden werden von der gemeinnützigen Organisation Betterplace.org verwaltet und an die richtigen Organisationen weitergespendet (sogenannte Förderkörperschaft). Wie Björn Lampe erklärt, wird für jede Spende eine Spendenbescheinigung ausgestellt. Somit ist klar und nachweisbar, woher jede einzelne Spende kommt. Der Verdacht von Geldwäsche und anderen Straftaten ist damit erst gar nicht gegeben.

100.000 Euro nach 25 Minuten!

Bereits 25 Minuten nach Streamstart wurden 100.000 Euro geknackt. Wer sich an das erste Friendly Fire aus dem Jahre 2015 zurückerinnert, weiß dass Gronkh und Brammen nach fast 12 Stunden Stream zu Weinen begannen, als damals die 100.000 Euro als vorläufiger Endstand erreicht wurden. Keiner der Teilnehmer hatte damals damit gerechnet, mit einem Livestream so viele Spendengelder sammeln zu können. Ein paar Jahre später sieht alles ganz anders aus 🙂

100K
Freudenjubel um 15:25 Uhr: 100.000 Euro wurden überschritten!

Das waren die Highlights!

Friendly Fire heißt einfach: geile Typen spielen Gesellschafts- oder Computerspiele, haben alle Spaß zusammen und lösen dazwischen immer wieder Spendenziele ein. Hier sind nochmal die Highlights von Friendly Fire 4:

Spendenziele schwer zu verfolgen

Wie jedes Jahr, gab es auch heuer wieder Spendenziele die ab einem bestimmten Betrag von den Teilnehmern eingelöst wurden. Hin und wieder wurden die Spendenziele zwar eingeblendet, gingen aber aufgrund der rasanten Spenden etwas unter. Deswegen waren sie etwas schwer mitzuverfolgen.

So wurde etwa der Bart von Chris getrimmt und im Red Dead Redemption Stil rot gefärbt. Sep wurde zu Sep Flanders mit einem Simpsons-Cosplay. Dafür wurde sogar sein Gesicht gelb bemalt. Der Heider und Pandorya verwandelten sich in eine Assi-Familie. Zitat Assi Heider: „Die hab ich rund gemacht!“

In all diesen Fällen hat die Stylistin Nancy Wenz exzellente Arbeit geleistet – Hut ab!

Was es noch alles gab, dazu lest Ihr unten mehr 😉

Die Spiele sind eröffnet…

Am spaßigsten ist immer, eingefleischten Gamern dabei zuzuschauen, wie sie sich in Alltagssituationen bzw bei Gesellschaftsspielen anstellen 😀 Diesmal gab es auch wieder eine schöne Auswahl:

Das Fallout 76 Kochbuch

Im UnitymediaLoft gibt es natürlich auch eine moderne Küche. Aus dem Fallout 76 Kochbuch wurden einige Rezepte zum Zubereiten rausgesucht. Es gab Suppe, Fleisch, Käse und Kuchen. Die Rezepte wurden folgendermaßen aufgeteilt:

Peda bereitete die Tato-Suppe (Gemüsesuppe) zu.

MrMoregame durfte das Salisbury-Steak (Frikadellen aka Fleischlaibchen) kochen.

Pandorya sorgte mit dem Fancy-Lads-Kuchen (Kuchen mit Marshmallow-Füllung) für eine leckere Nachspeise.

Zum Schluss kochte noch Eva gemeinsam mit Franziska Lehnert (Bethesda PR Managerin) das Nudelgericht Blamco Mac & Käse (Nudeln mit viel, viel Käse). Außerdem dürfen wir uns wohl für den 15. Jänner 2019 auf ein Kochevent mit fischc0p und Franzi freuen 😉

Klick auf das Bild!

Forza mit dem XBOX Adaptive Controller

Was aussieht wie eine Herdplatte oder ein DJ Pult ist der XBOX Adaptive Controller der es Menschen mit eingeschränkter Mobilität ermöglicht, Computerspiele zu spielen. Das Gerät kostet etwa 90 Euro und lässt sich mittels Klinkenstecker mit anderen Switches (elektronische Hilfsmittel für Menschen mit Behinderung) verbinden.

Die Teilnehmer teilten sich dazu auf um zu dritt ein Fahrzeug im Rennspiel Forza zu steuern. Sep übernahm das Gaspedal, Der Heider die Lenkung und Jay die Bremse. Mit der gemeinsamen Koordination lief es nicht ganz so gut, trotzdem schafften sie es am Ende ins Ziel 🙂

Uno Junior

Gronkh, Pandorya, PhunkRoyal und Br4mm3n spielten gegeneinander die Jugendvariante von Uno. Anstatt Plus 4 gab es nur Plus 1 Karten und sie waren mit hübschen Tiermotiven bedruckt. Allerdings waren sich die Teilnehmer nicht ganz über die Regeln einig. PhunkRoyal meinte, eine Karte ziehen und sofort wieder legen, gelte nur in NRW. Gronkh hielt Phunk wiederum die „Berliner Regel“ vor: Karte hinlegen, erstmal kurz in die Runde schauen ob jemand etwas dagegen hat, wenn nicht, einfach machen 😉

Klick auf das Bild!

Kacka-Alarm

Bei diesem Gesellschaftsspiel müssen die Teilnehmer eine Toilettenspülung betätigen um zu würfeln. Anschließend wird der Pömpel so oft betätigt, wie am Würfel angezeigt wurde. Irgendwann kommt beim Betätigen die Kackwurst raus, die von den Teilnehmern gefangen werden muss. Wer die meisten Kackwürste gefangen hat, hat schließlich gewonnen. Gezählt wird mit blauen Chips.

Hier seht Ihr, warum Chris‘ Hand nach dem Fangen braun verschmiert war – iiihh:

Klick auf das Bild!

Wreckfest – RC Battle

In einer Art Demolition Derby oder auch Mario Kart – Battle mussten Peda, Phunk, Brammen und Jay sich mit Ferngesteuerten Autos bekämpfen. Jedes Auto hatte drei Luftballons hinten befestigt und die anderen Teilnehmen mussten diese zum Zerplatzen bringen. Irrsinnig spaßig – auch wenn dabei das ein oder andere im Studio angefahren, umgefahren und sogar Autos die Treppen runtergeworfen wurden 😀

Die Ferngesteuerten Autos wurden von THQ Nordic zur Verfügung gestellt, die schließlich vor kurzem das Crash-Racing-Game Wreckfest herausgebracht haben.

Schnapp n´Happen

Die Teilnehmer bekommen eine Krone aufgesetzt, an der mehrere Essenstückchen auf Gabeln befestigt sind. Die Krone dreht sich für kurze Zeit und man muss versuchen, die Häppchen mit seinem Mund zu schnappen.

Phunk gelingt das anfangs überhaupt nicht. Auch Peda hat sich ziemlich schwer getan. Nur Gronkh ging etwas souveräner an die Sache und schaffte es ein paar Häppchen zu essen, nachdem sie in den vorigen Runden gefühlt 100 Mal gegen die Gesichter der anderen geklatscht sind 😀

Klick auf das Bild!

Das Versteckspiel – Gronkh muss alle suchen

Das riesige Areal des UnitymediaLoft lässt sich ganz gut zum Versteckspielen nutzen. Gronkh musste Mikkel, Jay, Sep und fisHC0p aus den teils sehr kreativen Verstecken suchen. Zwischendurch konnte man die Versteckten via Instagram live verfolgen.

Gronkh hat wieder einmal bewiesen, dass er viele Arten von Spielen beherrscht und hat schließlich alle gefunden. Auch wenn fisHC0p sich wirklich sehr gut versteckt hat 😀

Kartenküssen

DAS Event auf das alle gewartet haben, wo nicht nur Männer sich „unabsichtlich“ küssen. Die Teilnehmer saugen eine Uno-Karte an ihren Mund an und müssen sie so weitergeben. Allerdings scheinen die Teilnehmer allesamt heimlich geübt zu haben, denn es gab sehr viele Runden die teilweise sehr souverän abgelaufen sind. Aber die ein oder andere Kussszene zwischen Gronkh und Phunk sowie zwischen Pandorya und Nancy gab es dann doch zu beobachten 😉

Klick auf das Bild!

Darksiders Impro Theater

Ein besonderes Highlight gegen Ende des Streams war das Improvisations Theater. Quasi Schillerstraße im Darksiders Universum 😉 Regie durfte wieder Br4mm3n führen, er gab den Schauspielern persönliche Anweisungen.

Die Schauspieler waren PhunkRoyal als Krähe Neid, Chris als Beobachter, Jay als Krieg mit seiner Handpuppe Tod und fisHC0p als Zorn.

Anfangs herrschte nur Chaos. Eigentlich wusste keiner so recht, was überhaupt zu tun ist. Auch die Zuschauer wussten nicht so recht, ob überhaupt Anweisungen an die Schauspieler kamen. Anfangs war noch ein kurzer Text eingeblendet, dann hörte man Br4mm3n eine Zeit lang via Mikrofon. Aber schlussendlich haben es die Schauspieler dann doch mit eigenen Witzen geschafft, das ganze unterhaltsam zu machen 🙂

Hut ab vor PhunkRoyal – er hat sich wirklich sehr intensiv in seine Rolle hineinversetzt und diese glaubwürdig gespielt.

Klick auf das Bild!

Es wird nass! (oder feucht?)

Definitiv am meisten gelacht habe ich beim Pornotitel vorlesen mit Phunk als Vorleser. Gegenüber saßen sich, jeweils den Mund voll mit Wasser, Der Heider und Chris. Beide versuchten bei Titeln wie Analdin und die Wunderschlampe, 3 Schwengel für Charlie oder Und täglich schmerzt mein Rüssel mir nicht zu lachen. Das funktionierte jedoch nur selten 😀

Klick auf das Bild!

Dann gab es noch viele weitere Spiele, die zwischendurch mal eingestreut wurden, wie etwa ein Chemie-Quiz oder das altbekannte Montagsmaler sowie Pantomime. Leider konnten bei den vielen Events selten alle teilnehmen, weil sich viele bereits in der Maske für die Cosplays und Drag-Queens befanden 😀

Erik & Brammen goes Drag

Definitiv als DAS Highlight des Abends, ging der Stream kurz vor Schluss mit den Drag-Kostümen von Gronkh und Brammen zu Ende. Die Blicke von Chris und Der Heider während Es wird nass! haben schon einiges erahnt.

Gronkh und Brammen präsentieren sich als Frauen im schönen Kleid mit Stöckelschuhen und Make-Up. Sie wurden perfekt von Nancy geschminkt. Gronkh wirkte mit seinem Vollbart ein bisschen wie Modedesigner Harald Glööckler oder Conchita Wurst 😀

Jedenfalls nahm Gronkh seine Rolle als Frau sehr ernst und küsste erstmal Phunk sehr sinnlich auf den Mund – wieder einmal eine heiß begehrte Kussszene zwischen den beiden #Phronkh 😉

Klick auf das Bild!

Es war ein perfekter Ausklang und so saßen die beiden Transvestiten gemeinsam mit den anderen Teilnehmern gegen 03:00 Uhr auf der Couch um dem Endstand der Spenden entgegenzufiebern.

Wie viel wurde bei FF4 gespendet?

Friendly Fire 4 hat wieder einmal alle Erwartungen übertroffen. Kurz nach 03:00 Uhr war der Spendenstand bei rund 620.000 Euro. Dazu kommen nochmal die Ergebnisse der Sponsoren. Das offizielle Endergebnis wird aber erst im März verkündet werden. Laut einer ersten Einschätzung des Organisators Mikkel Robrahn, dürfte der Endstand bei rund 800.000 Euro liegen.

Die Zuschauerzahlen beliefen sich die meiste Zeit um die 80.000 – wobei es Spitzen mit über 100.000 gleichzeitigen Zuschauern gab. Zum Vergleich: Gronkh hat mit seinen Freitag Abend Streams um die 30.000 gleichzeitige Zuschauer.

ejde
Ein Bild für Götter gegen 03:00 Uhr – kurz vor Streamende

Alles in Allem war Friendly Fire 4 wieder mal ein tolles Event das mir riesen Spaß beim Zuschauen gemacht hat und ein toller Beweis dafür ist, was die Gamingszene alles leisten kann! Wir freuen uns auf den 07. Dezember 2019, denn Friendly Fire 5 wurde für diesen Termin bereits offiziell angekündigt.

Wo gehen die Spenden diesmal hin?

Hier geht es direkt zur Spendenseite auf betterplace.org

Wie in den letzten Jahren gibt es auch heuer wieder ausgewählte Organisationen, auf die die eingenommenen Spenden aufgeteilt werden. Die Organisationen wurden im Stream vorgestellt – mit Klick auf die Überschrift gelangt Ihr direkt zur Projektseite:

Tiernotruf Düsseldorf

Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Tiere zu retten, die insbesondere im Stadtleben in Notlage geraten sind. Auf dem YouTube Kanal Tiernotruf.de ist schön zu sehen, wie etwa Enten aus dem Kanal, unter Autos eingeklemmte Katzen oder verletzte Schwäne gerettet werden. Der Tiernotruf wird ausschließlich aus Spendengeldern finanziert.

Gemeinsam gegen Krebs

Die Deutsche Krebshilfe hilft in allen Angelegenheiten beim Thema Krebserkrankung. Schließlich ist mittlerweile jeder zweite im Deutschland davon betroffen. Im Mittelpunkt stehen vor allem „Helfen. Forschen. Informieren.“ So wurde etwa ein Hilfetelefon eingerichtet um als erste Anlaufstelle Beratung, Hilfestellung und weitere Auskünfte zu bieten.

Hilfe für Depression

Auch Depression ist ein großes Thema in unserer Gesellschaft und wohl die meist unterschätzte Volkskrankheit. Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe bietet viele Hilfestellungen bei Fragen von Betroffenen und deren Angehörigen. Vor allem, wie erkennt man Depression im eigenen Umfeld, wie wird sie behandelt und wo finde ich weitere Hilfe?

EXIT Deutschland

Aus der rechtsextremen Szene auszusteigen ist nicht so einfach, wie man zunächst denken mag. Die Initiative hilft sich dem Rechtsextremismus zu lösen und ein neues Leben aufzubauen. Darüber hinaus ist sie Anlaufstelle für Informationen, Aufklärung und Prävention rund um Rechtsextremismus.

Schule ohne Rassismus

Die Aktion richtet sich gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing oder Gewalt in Schulen und bietet Schülern und Lehrern die Möglichkeit, das Klima in der Schule aktiv mitzugestalten. Dabei können Schüler und Lehrer sich mittels Unterschrift verpflichten, sich künftig gegen jede Form von Diskriminierung an ihrer Schule einzusetzen.

Tierpark Weeze

Im Tierpark Weeze am unteren Niederrhein in NRW können bei freiem Eintritt über 50 Tierarten und insgesamt etwa 400 Tiere bestaunt, gefüttert und sogar gestreichelt werden. Größere Projekte, wie der Bau von Ställen oder Scheunen, erfordern jedoch Spenden. So wird für ein neues Wildgehege ein Stall im Form einer Erlebnis-Scheune benötigt. Die kosten belaufen sich auf mindestes 195.000 Euro, weshalb der Tierpark gerade hier auf Spenden angewiesen ist.

Advertisements

Warum ich selbst Let’s Plays mache

Vor ein paar Jahren habe ich im Artikel Epic Moments: MANvsGAME geschrieben, wie ich zu Let’s Plays und Livestreams auf Twitch gekommen bin. Die wichtigsten Schlüsselerlebnisse aber, hatte ich im Jahr 2014 bei den BioSchock-Streams von Phunk Royal. Ich habe vorher noch nie erlebt, wie sich jemand so intensiv in ein Spiel hineinfühlt, wie er es tat. Das war dann wohl der Grund, warum mich in weiterer Folge Let’s Plays so begeistert haben.

Dabei bin ich nicht an Gronkh und seinem (damals schon alten) Minecraft Let’s Play vorbeigekommen. Ich wusste zwar schon vorher, dass es Gronkh gibt und er erfolgreich war, konnte aber nie etwas mit Let’s Plays anfangen. Schließlich wollte ich doch selber spielen und nicht „irgendwem“ dabei zuschauen. Auch Gronkh versetzte sich in seinen Videos unglaublich intensiv in das Spielgeschehen. Man hörte ihm die Freude und die Begeisterung förmlich an.

Früher konnte ich das auch

Diese Let’s Plays von Gronkh & Co erinnerten mich daran, wie ich als Kind Computerspiele erlebt habe. Da gab es nichts anderes als das Spiel. Völlig egal, was um einen herum passiert ist.

Der PC stand damals im Esszimmer, wo regelmäßig Familienmitglieder zu Besuch kamen. Ob sich mein Onkel über die beiläufig mitgehörten vulgären Ausdrücke im Adventure Vollgas äußerte, oder meine Oma sich bei meiner Mutter über das Saufverhalten von Opa beschwerte – war mir als elfjähriger im Jahre 1996 alles egal, während ich im Hintergrund Duke Nukem 3D oder Monkey Island 2 spielte.

In den letzten Jahren schaffte ich es aber nicht mehr, mich in ein Spiel so hineinzuversetzen, wie ich das früher konnte. Dauernd lenkt einem irgendetwas ab, man denkt an den nächsten Arbeitstag, dass man noch Einkaufen fahren muss oder man ist einfach viel zu müde. Nur hin und wieder nehme ich mir mal die Zeit, um ein paar alte Spiele in Ruhe zu spielen. Einmal im Jahr Runaway: A Road Adventure oder Leisure Suit Larry: Yacht nach Liebe muss schon drin sein.

Gibt es nicht eine Möglichkeit, Spiele wie früher zu erleben?

Wenn man Gronkh oder Phunk Royal beim Spielen zuschaut, hat man das Gefühl, dass sie das Spiel „leben“. Deswegen habe ich mir schon 2014 die Frage gestellt: kann ich das auch? Kann ich mich durch das Aufnehmen von Let’s Plays wieder in den Zustand versetzen, den ich als Kind hatte? Und wenn ja, warum versuche ich das dann nicht einfach?

Nun das Problem, warum ich mich nicht einfach so hinsetzen und ein Let’s Play aufnehmen konnte, lag großteils an mangelndem Selbstvertrauen hinsichtlich meiner Stimme. Als eher introvertierte Person spreche ich grundsätzlich nur dann, wenn es erforderlich ist. Deswegen habe ich keine große Erfahrung damit, meine Stimme zu variieren oder gezielt einzusetzen.

Außerdem hatte ich immer schon eine schreckliche Stimme, weshalb ich mich einfach nicht getraut habe, etwas in ein Mikrofon zu sagen und das dann hochzuladen.

Es ist wichtig, sich mit der eigenen Stimme zu beschäftigen

Mich begeistern ja Synchronsprecher. Vor allem, wie vielfältig sie ihre Stimme einsetzen können. Wer würde schon denken, dass Leonardo Di Caprio in Titanic dieselbe Synchronstimme wie Sheldon Cooper in Big Bang Theory hat? Und was wären die zahlreichen Terence Hill Filme, ohne die spontanen Improvisationen von Thomas Danneberg (der übrigens auch Arnold Schwarzenegger spricht)? Kann man die Stimme von Manfred Lehmann hören, ohne gleichzeitig John McClane im Kopf zu haben?

Synchronsprecher wissen ganz genau, wie ihre Stimme gerade klingt und welches Wort sie wie betonen müssen. Hier sieht man schön, was die Synchronsprecher von Batman und Joker aus einem Text machen und wie sie Kopfkino erzeugen:

Jedenfalls motivieren mich Synchronsprecher dazu, mich mit meiner Stimme zu beschäftigen und sie zu verbessern. Schließlich wurden die ja nicht mit so einer Stimme geboren und mussten das auch irgendwann mal lernen. Die meisten haben zwar eine Schauspielausbildung, aber man findet auch im Internet einige Anleitungen & Tipps um seine Stimme zu verbessern.

Nun, auch wenn ich heute noch der Meinung bin, dass ich keine schöne Stimme habe und dies wahrscheinlich auch objektiv stimmen mag, heißt das noch lange nicht, dass ich meine Stimme nicht trotzdem verwenden und verbessern darf. So habe ich mir 2014 ein Mikrofon (Rode NT1-A) zugelegt.

Allerdings habe ich anfangs nur kleine Projekte aufgenommen und mich nicht richtig getraut, mir das dann auch anzuhören. Wenn ich mir das Ergebnis dann doch angehört habe, war ich von meiner Stimme enttäuscht. Es hörte sich immer so an, als hätte ich einen Knoten im Hals. Es war ein Teufelskreis, denn so konnte ich mich nicht dazu motivieren, weitere Übungen zu machen oder andere Projekte zu starten.

Ein Tipp für’s Stimmtraining: sucht Euch unbedingt einen Ort wo ihr ungestört seid und Euch niemand hört. Bei mir war tatsächlich die größte Hemmung, wenn ich wusste, dass die Freundin oder auch nur irgendein Passant mir zuhören könnte. Später hat sich das aber wieder etwas gelegt.

Meine ersten Let’s Plays 2017

Es hat tatsächlich bis 2017 gedauert, mich zu meinem ersten Let’s Play zu überwinden. Ich habe mir selbst die Option gegeben, das Video erstmal nicht hochzuladen. Außerdem habe ich den Testkanal Navaron eingerichtet, damit niemand von meiner Familie oder Bekannten meine ersten Versuche mitbekommt. Gerade in dieser Anfangsphase konnte ich kein Feedback gebrauchen, das ich falsch interpretiere und mich demotiviert.

Mein erstes Test-Let’s Play war Sims 4 – Der 90er Wohnwagenpark:

12 Folgen Sims 4 und 3 Folgen Train Simulator (je etwa 20 Minuten) später, habe ich wieder aufgehört. Das hatte hauptsächlich damit zu tun, dass ich in dieser Zeit viel um die Ohren hatte. Außerdem war immer so viel Vorbereitung notwendig, bis ich tatsächlich aufnehmen konnte. Das Gameplay habe ich mit OBS aufgenommen, meine Audiospur mit FL Studio. Das Ganze musste ich dann in Premiere Elements synchronisieren. Mein Mikrofon stand damals auf einem Tisch-Ständer, was ständig Störgeräusche zur Folge hatte. Auch mit dem Setup hatte ich laufend Probleme.

Neustart im Juli 2018 & Wechsel zum Hauptkanal Nexaros

Bis ich im Juli 2018 neu gestartet habe, hatte ich ein bisschen das Equipment verändert. So habe ich mir einen Mikrofon-Schwenkarm besorgt und nehme jetzt mit OBS Gameplay & Audio gleichzeitig auf. Das spart Zeit und ich brauche nicht viel herum zu basteln um aufnehmen zu können.

Seit Juli 2018 bin ich also dabei, regelmäßig Let’s Plays hochzuladen. Mein erstes LP nach dem Neustart war Sims 4 – Tierarzt Dr. Richard Fange:

Danach folgten Let’s Plays von Euro Truck Simulator 2, dem Point & Click Adventure Day of the Tentacle: Remastered und dem Klassiker Theme Hospital. Nach Theme Hospital endete im September 2018 auch meine offizielle Testphase. Nach insgesamt 94 Videos und rund 30 Stunden Aufnahmezeit, habe ich es innerhalb von drei Monaten geschafft, mich so sicher zu fühlen, dass ich meine Let’s Plays auf meinen Hauptkanal Nexaros weiterführe.

Dabei kann man gut zu erkennen, wie sich meine Sprechweise meines ersten Sims 4 Videos bis zum Two Point Hospital LP verbessert hat. Ich hätte es 2017 niemals für möglich gehalten, eine ganze Folge lang durchgehend zu sprechen, ohne dabei großartig ins Stocken zu kommen oder mich selbst dabei lächerlich zu machen.

Hier das Two Point Hospital LP auf meinem Nexaros-Kanal:

Das wichtigste ist aber, dass es Spaß macht. Es macht mir so viel Spaß, dass ich beim Aufnehmen alles um mich vergesse und mich zu hundert Prozent auf das Spiel konzentriere. Das ist auch das erstaunlichste an der Sache, denn ich konnte das bei keiner anderen Tätigkeit in den letzten Jahren. Also sehe ich das Let’s Playen auch als Konzentrationstraining 😀

Ich bin Hobby-Let’s Player, aber kein Profi!

Eines ist aber auch klar: Profi bin ich damit noch lange nicht. Will ich auch gar nicht werden, denn ich mache Let’s Plays nur hobbymäßig. Trotzdem möchte ich dieses Hobby dazu nutzen, um meine Stimme, meinen Redefluss und meinen Kommentierstil zu verbessern. Immerhin kann man das Sprechen ja auch in anderen Lebensbereichen gut gebrauchen.

Allerdings mache ich mir während dem Aufnehmen nur wenig Gedanken über meine Sprechweise – schließlich muss ich mich ja auf’s Gameplay konzentrieren. Deswegen bin ich beim Aufnehmen wohl komplett ich selbst und versuche nicht irgendeine Rolle zu spielen oder irgendjemanden nachzuahmen. Ich glaube, das wichtigste um sich beim Let’s Playen zu verbessern ist, die Aufnahmen immer wieder anzuschauen, seine eigenen Fehler zu akzeptieren und zu überlegen, wie man es bei der nächsten Aufnahme besser macht. So lernt man auch eine Menge über sich selbst.

Was Euch auf meinem Kanal erwartet

Auch wenn ich die Testphase beendet habe, befinde ich mich nach wie vor in einer Art Findungsphase. Das heißt, ich probiere alle möglichen Spiele aus um zu sehen, was mir am meisten Spaß macht. Der Schwerpunkt liegt derzeit aber bei Retrospielen, wie eben klassischen Point & Click Adventures von Lucas Arts oder Aufbauspielen wie Theme Hospital. Die Sims 4 werde ich aufgrund der großen Vielfalt immer wieder mal spielen, wenn auch mit Pausen zwischendurch. Ebenso Simulationen wie Euro Truck Simulator 2 oder Train Simulator.

Geplant sind auf jeden Fall auch Strategiespiele wie die Command & Conquer Reihe oder Warcraft 3. Immer wieder, werde ich auch Spiele mit Retrobezug spielen, also zum Beispiel Neuauflagen oder Remakes, wie eben Two Point Hospital. Da erwartet uns in naher Zukunft ein neues Siedler und ein neues Anno.

Zwischendurch wird es auch Events geben, wie etwa in World of Warcraft das Braufest oder die Schlotternächte. Mal sehen, ob es auch interessante Spiele für die Weihnachtszeit gibt.

Schreibt mir gerne unter meine Videos, wenn Ihr Verbesserungsvorschläge oder Spielewünsche habt.

Warum ich jetzt wirklich Let’s Plays mache (Zusammenfassung)

Für mich ist das Let’s Playen und das Betreiben meines YouTube-Kanals ein tolles Hobby, das mir großen Spaß macht und mich Computerspiele ganz neu erleben lässt. Auch wenn ich damit nicht erfolgreich werde, eigne ich mir dadurch Fähigkeiten an, die ich auch in anderen Lebensbereichen gut einsetzen kann.


Links:

Musik aus klassischen Need for Speed Spielen

Ich weiß nicht warum, aber derzeit bin ich regelrecht besessen vom Soundtrack der klassischen Need for Speed Spiele. Offenbar habe ich wieder einmal einen Nostalgieschub. Vor allem den Soundtrack vom 4. Teil der Serie, Need for Speed: Brennender Asphalt (1999), höre ich derzeit auf und ab.

Die Musik ist wohl auch das, was mir am besten in Erinnerung geblieben ist. Denn seien wir mal ehrlich: die Grafik ist weniger gut gealtert. Heutzutage ist man einfach zu verwöhnt von realistischen Modellen und tollen Spezialeffekten, sodass man in den alten Teilen nur noch Pixelbrei sieht. Das ist gut an den beiden Screenshots hier zu sehen, zwischen denen rund 18 Jahre liegen:

Nun spielte ich die klassischen NFS Teile zu einer Zeit, in der ich noch keinen Führerschein hatte. Ich habe daher sehr viele Stunden in den Menüs verbracht und mir die zahlreichen Hintergrundinformationen angesehen, die NFS damals schon bot. Vorgelesen von der wunderbaren Erzählerstimme von Egon Hoegen (leider letztes Monat mit 89 Jahren verstorben), sehr detailgetreu über die Geschichte und technischen Daten der einzelnen Fahrzeuge.

Meine Favoriten waren vor allem der Lamborghini Diablo SV und die Chevrolet Corvette. Keine Ahnung warum ich heute Opel fahre 😉

Hier das Schaufenster der Corvette C5 mit einer Hörprobe von Egon Hoegen (ab 01:00): youtube/Lucius 2027

Nun aber zur Musik

Wie schon erwähnt, hat sich die Musik der Need for Speed Teile am stärksten in meinen Kopf gebrannt. Diese Drum n‘ Bass artigen Electro Tracks mit den tollen Synthesizer Klängen (vor allem TB-303), wie Aquila 303, die Main Menu Music aus NFS2 und mein ganz persönliches Highlight: Paradigm Shifter

Ich liebe diesen Trance-artigen Electro Song. Kann man mehrmals am Tag einen Ohrgasmus bekommen? 😀

Wer hat diese Musik gemacht?

Rom Di Prisco ist ein kanadischer Musikproduzent der wohl für die meisten Tracks verantwortlich war. Er macht auch heute noch Musik und veröffentlicht regelmäßig Alben. Er ist seinem Stil halbwegs treu geblieben und produziert auch für viele Fernsehserien, unter anderem NCIS.

Saki Kaskas, leider 2016 verstorben, war ein griechischer Musikproduzent. Er war vor allem für länderspezifische Tracks (zB Feta Cheese) und für viele Rock-Tracks verantwortlich, die teilweise sehr stark an Rammstein erinnern.

Allerdings konnte auch Rom Di Prisco solche Rammstein-artigen Tracks (zB Lotus Esprit V8 (Showcase Video)) und umgekehrt Saki Kaskas richtig geile Techno-Tracks (zB Knossos) produzieren.

Motivation durch Soundtracks

Neben Need for Speed höre ich noch Soundtracks aus der Command & Conquer Reihe, Earth 2140 oder World of Warcraft.

Ich höre mir solche Gaming-Soundtracks regelmäßig an. Sie motivieren mich bei typischen „Flow“-Tätigkeiten wie etwa beim Zeichnen, Schreiben oder auch beim Lernen. Gerade weil bei Soundtracks kein Gesang dabei ist, stört mich die Musik im Hintergrund überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil.

Schließlich sind wir damals bei dieser Musik auch Rennen gefahren, haben Basen zerstört oder Quests erledigt XD


Quellen & Links:

 

 

Warum es keine Jukebox bei Pizza Connection 3 gibt

Wer kennt nicht die Tycoon-Reihe in der man eine Pizzeria-Kette aufbauen, eigene Pizzen belegen und Konkurrenten sabotieren muss. Das erste Pizza Connection erschien 1994 noch für MS-DOS und Amiga. Der Nachfolger war Pizza Syndicate (1999) und darauf folgte Pizza Connection 2 (2001).

Im März 2018 erschien der lang erwartete Nachfolger Pizza Connection 3 von Assemble Entertainment.

90er Techno Mukke

Ich selbst kenne von der alten Reihe nur Pizza Syndicate (1999), womit ich viele Stunden verbracht habe. Dabei ist mir die Jukebox, die man sich in die Filialen stellen konnte, besonders stark in Erinnerung geblieben. Es gab verschiedene Musikstile die man kaufen und in den Pizzerien abspielen konnte. Zur Auswahl standen etwa Schlager, Pop, Mediterran oder Techno. Der Stil wirkte sich auf die jeweiligen Kunden aus und lockte etwa Teenager an, wenn man Technomusik laufen ließ.

Dank des YouTubers HPad können wir uns diese Jukebox mit den verschiedenen Musikstilen noch heute anhören. Der Soundtrack hatte doch einen beachtlichen Umfang und ist obendrein noch abwechslungsreich. Gerade diesen 90er Techno-Mix habe ich geliebt 😀

Frühere Features nicht übernommen

Leider haben die Entwickler diese Jukebox nicht in Pizza Connection 3 übernommen.

Auch die Bloggerin Dwayna beschäftigte sich in ihrem Artikel auf validstrategies mit dem Thema und stellte fest, dass auch andere frühere Spielinhalte einfach nicht übernommen wurden.

Letzte Woche hatte ich die Gelegenheit eine Entwicklerfragerunde auf Twitch mitzuverfolgen. Gehostet wurde dies von Kai Rosenkranz, welcher für den Soundtrack von Pizza Connection 3 verantwortlich war. Mit dabei waren noch zwei Sounddesigner der Firma Only Sound sowie der Game Designer Stephan Wirth von Gentlymad.

Ich habe natürlich im Chat die Frage gestellt, warum es denn keine Jukebox in Pizza Connection 3 gibt. Stephan Wirth antwortete, dass man es aus budgetären und aus zeitlichen Gründen weggelassen hat. Aus diesem Grund hat man auch so Elemente wie Sauberkeit oder Raumtemperatur nicht implementiert. Man befürchtete, bis zum Releasetermin nicht mit dem Balancing klarzukommen. Hier die Antwort auf Twitch:

Pizza Connection3
Antwort des Gamedesigners Stephan Wirth auf die Frage, warum es keine Jukebox in Pizza Connection 3 gibt – Twitch Clip

Rache durch schlechte Bewertungen?

Ich habe als Laie keine Ahnung davon, wie aufwendig es ist solche Spielinhalte zu programmieren oder was das kostet. Trotzdem finde ich es sehr schade sie wegzulassen. Schließlich freut man sich gerade auf die alten Features, wenn man von der Fortsetzung einer so bekannten Spieleserie erfährt.

Auch einige der zahlreichen negativen Bewertungen auf Steam gehen in diese Richtung. Viele Spieler berichten, dass Pizza Connection 3 einfach nicht den Charme der früheren Teile erreichen konnte. Im Nachhinein stelle ich mir dann doch die Frage (immer noch als Laie), ob sich eine Investition in frühere Spielinhalte nicht doch gelohnt hätte.


Links:

 

Meine Top Twitch Clips 2017

Im Sommer 2016 hat Twitch das Erstellen von kurzen Clips aus Livestreams ermöglicht, indem man einfach auf einen Button klickt. Diese Funktion wurde seither sogar erweitert, sodass man nun längere Clips erstellen und sie sogleich mit Sozialen Medien teilen kann.

Offizielle Anleitung, wie man Twitch Clips benützt. Quelle: help.twitch.tv

Zusammenschnitte auf YouTube

Twitch Clips werden sehr oft genutzt, was man nicht nur auf Twitch, sondern auch auf YouTube sehen kann. Denn es gibt viele Zusammenstellungen mit solchen Clips, wie etwa der Channel Twitch Clips sie regelmäßig erstellt.

Bei solchen Zusammenstellungen ist immer fraglich, wie weit das Hochladen erlaubt ist. Schließlich werden dabei nicht nur Clips verlinkt, sondern damit ein neues Video erschaffen. Würde man darauf Werbung schalten, würde man mit fremden Content Geld verdienen. Sobald man aber die Erlaubnis des Streamers hat, wovon ich ausgehe, ist das kein Problem mehr.

Meine besten Twitch Clips aus 2017

Mit etwa 150 Clips habe ich mich letztes Jahr ziemlich ausgetobt. Das Twitch-Jahr 2017 war für mich vor allem durch Gronkh geprägt, weshalb die meisten Clips von seinem Channel stammen. Aber auch bei Phunk Royal habe ich einige witzige Szenen aufgeschnappt.

Hier sind meine persönlichen von mir erstellten Top-Clips aus 2017:

Der Onkel mit der Ente

Gronkh hält eine Quietscheente mit einem sehr langen Hals in die Kamera. Er bemerkt aber selbst, dass es im Zusammenhang mit dem So’n bub-Setting eindeutig zweideutig aussieht. Na, wer will dem Onkel die Ente streicheln? 😉

So'n Bub

Phunk hat Nerven aus Stahl

Phunk Royal spielt hin und wieder Horrorspiele. Allerdings ist er nicht wirklich dafür geschaffen und tut sich bereits mit dem Anfang von Outlast 2 schwer 😀

Nerven aus Stahl

Pan probiert ihre Leuchtpistole aus

Pandorya und Gronkh spielen gemeinsam Bigfoot wo sie dieses mysteriöse Wesen jagen sollen. Dabei steht ihnen auch eine Leuchtpistole zur Verfügung, die Pan vor Gronkh ausprobiert XD

Pandorya Leuchtpistole

Gronkh’s Bollywood Dance

Während Cities: Skylines hört Gronkh Musik über die interne Radiostation Cities: Skylines Relaxation Station. Als er dort einen Bollywood-artigen Track hört, muss er gleich mittanzen 🙂 Bollywood Gronkh

Das Lied heißt übrigens Subconscious Mindflower (Lucidity).

Gronkh baut unabsichtlich eine Katze

Etwas später baut Gronkh in Cities: Skylines einen Stadtviertel, den er unabsichtlich wie eine Katze formt.

Katze bauen

Wir sammeln für ne Grafikkarte, nicht für Afrika!

Weil MrMoregame eine neue Grafikkarte benötigt, hat sich Gronkh dazu entschlossen im Stream dafür zu sammeln. Als er dann eine € 300,- Spende bekommt, sagt er dem Spender, dass er für eine Grafikkarte und nicht für Afrika sammelt. Darf er das? 😉

Grafikkarte nicht Afrika

Gronkh raged beim Feuer anzünden

Beim Survival Game The Long Dark versucht Gronkh ein Lagerfeuer anzuzünden. Weil es ihm wegen eines Fehlers nicht gelingt, wird er leicht aggressiv 😀

Feuer anzünden

Pan bekommt Ehepaar Range überreicht

Mein persönliches Highlight aus 2017 ist der knapp 12 stündige Livestream von der Gamescom. Dabei bekommt Pandorya „Ehepaar Range“ überreicht. Es handelt sich um zwei Ei-Range’s als Ehepaar. Was Ei-Range ist, könnt ihr hier nachlesen: Was ist Ei Range?

Ehepaar Range

Das Live im Bett

Am Ende des langen Gamescom-Tages verrät Gronkh, was er am Abend mit Pandorya im Bett macht. Er nennt es „Das Live“ XD

Das Live im Bett

Ein ganz normales Endlagerfass

Bereits seit vier Jahren spielen Gronkh & Tobinator zusammen Starbound. Eine witzige Szene war, als Gronkh ein Atommüllfass (schönes Wort) bei Tobi lagerte.

Endlagerfass

Phunk beleidigt Spieleentwickler (wieder einmal)

Cuphead ist eines der hübschesten und wohl auch eines der schwersten Spiele aus 2017. Phunk Royal ist bekannt dafür, dass er bei seinen eigenen Fehlern gerne Spieleentwickler beschimpft. Hier durfte sich Phunk wieder austoben 😀

Phunk Cuphead

Ey Gronkh, du bist asynchron!

Gronkh hört sich in seinem Livestream selbst und macht sich daraus einen Spaß: „Ey Gronkh, du bist asynchron! Ey Gronkh, du bist asynchron! Ey Gronkh, du bist…“ XD

Gronkh asynchron

Gronkh betritt Pan’s Welt

Pandorya ist auch in Minecraft fleißig am Bauen. Hier betritt Gronkh zum ersten Mal Pan’s Welt und wird mit Reizen überflutet 😀

Fee Range

Gut ausgerüsteter Char –> Treppe –> tot

Hier spielt Pandorya seit längerer Zeit wieder mal DayZ. Sie hat noch diesen gut ausgerüsteten Charakter den sie kurz nach dem Einloggen die Treppen runterwirft und somit neu beginnen muss *failfish*

Pan Treppe tot

Pen & Paper von Stirio

Im letzten Freitagsstream hat Gronkh ein Paket geöffnet, das er bereits ein paar Monate zuvor von Stirio zugeschickt bekam – mit Osterwünschen. Es handelte sich um ein Adventure Pack (AP) – ein von Stirio selbst entworfenes Pen & Paper-Rollenspiel mit viel handgemachtem Zubehör – hier geht’s zum Stream-Mitschnitt von Stirio.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Live-Rollenspiel ist angelehnt an Fallout Shelter und enthielt zahlreiche Gegenstände, die Gronkh während des Spiels verwenden musste. Dabei kam es zu einigen Kämpfen, deren Verlauf vor allem vom Würfelglück abhängig waren. Gronkh sagte selbst, dass er immer Pech beim Würfeln hat. Leider hatte er damit recht. Selbst als er Alexa würfeln ließ, blieb es hauptsächlich bei niedrigen Zahlen.

Gronkh spielte bis in die Morgenstunden

Es war wohl einer der ausgefallensten Freitagsstreams, da er später nur noch das Rollenspiel spielte. Trotz des Würfelpechs spielte er es bis in die Morgenstunden und beendete das Spiel damit erfolgreich. Gronkh war begeistert vom Umfang des Pen & Paper’s und von Stirio’s Arbeitsleistung. Laut seinen Angaben, brauchte er über 5 Monate um das Adventure Pack fertigzustellen.

Stirio ist wohl ein begabter Bastler und entwirft unter anderem Brettspiele – Shop. In der Vergangenheit hat er auch bereits PhunkRoyal mehrere Adventure Pack’s zugeschickt. Auf Stirio’s YouTube-Kanal sind die bisherigen Mitschnitte seiner zugeschickten Adventure Pack’s archiviert, wie hier jener von PhunkRoyal mit dem Papers Please Paket:

Unterstützung durch Spielehersteller wie Bethesda?

Gronkh hat Stirio ermutigt, auf jeden Fall weitere Adventure Packs zu entwickeln. Er kann sich gut vorstellen, dass Spieleentwickler wie Bethesda ihn dabei unterstützen würden.

Darüber hinaus entwickelt Stirio gerade das Pen & Paper-Brettspiel Pens, Dices and Monsters. Bis Ende Oktober könnt ihr ihn dazu mit seiner Crowdfunding Aktion unterstützen – viele Unterstützer kommen übrigens aus der Gronkh-Community:

Crowdfunding Stirio
Die Crowdfundingaktion von Stirios: Pens, Dices and Monsters – auf leetchi.com

Links:

 

Friendly Fire 3 angekündigt – 2. Dezember 2017

Der 12-Stunden-Spendenmarathon Friendly Fire geht in die dritte Runde und findet heuer am 2. Dezember statt. Gronkh & Co. werden dabei wieder eine bunte Auswahl an Computer- & Gesellschaftsspielen spielen und die Zuschauer um Spenden für einen guten Zweck bitten. Das Spektakel wird live auf Twitch übertragen.

2015 spendeten Zuschauer rund 123.000 Euro, 2016 sogar rund 300.000 Euro bei Spitzenwerten von rund 91.000 Zuschauern. Die Spenden wurden an Hilfsorganisationen wie Gaming Aid, dem Bundesverband der deutschen Tafel oder der Tierschutzorganisation Vier Pfoten verteilt.

Alles beim Alten

Wie Gronkh in seinen Livestreams bekanntgab, soll am Grundkonzept von Friendly Fire nichts verändert werden. Auch die Teilnehmer bleiben die gleichen. Letztes Jahr bestand das Friendly Fire Team aus Gronkh, PandoryaPhunkRoyalPietSmiet, Br4mm3n, Chris, Jay, Sep, Der HeiderfisHC0p und MrMoregame.

Ursprünglich wäre zwar im Raum gestanden, die Dauer von Friendly Fire auf 24 Stunden auszudehnen. Nachdem damit aber nicht alle Teilnehmer einverstanden waren, blieb alles beim Alten.

Allerdings wird es eine neue Location geben, wie PietSmiet.de bekannt gibt. Näheres wurde aber noch nicht verraten. Bisher fand Friendly Fire in der TAKE TV Bar in Krefeld statt. Streambeginn ist wieder um 15:00 Uhr.

Bestrafung für Peter von PietSmiet

Wie jedes Jahr, wird es wohl auch heuer Spendenziele geben. 2015 etwa, musste PhunkRoyal sich eine Glatze schneiden lassen. 2016 kam Gronkh nicht drumherum, seine Haare grau zu färben – was aus färbetechnischen Gründen aber nicht sofort klappte. Außerdem verkleidete sich Pandorya als Gronkh, Der Heider als Pandorya und zum Schluss mussten alle Walzer tanzen 😀

Bisher blieb allerdings der eitle Peter von PietSmiet von den „Bestrafungen“ verschont. Böse Zungen behaupten, er habe sich bisher davor gedrückt. Gronkh kündigte aber bereits an, dass Peter heuer dran glauben muss. Wir können gespannt sein, was sich die Teilnehmer diesmal für Spendenziele ausgedacht haben.

Weitere Highlights aus Friendly Fire 2 (2016)

WWE 2K17: Die Jungs von PietSmiet & MrMoregame versuchten im Leitermatch einen Koffer zu erreichen. Das Ganze dauerte recht Lange und war mit viel Gekreische und Übersteuerungen verbunden. MrMoregame war allerdings sehr ruhig und wirkte etwas fehl am Platz – teilweise hämmerte er einfach unkontrolliert in die Controllertasten. Am Ende erlangte schließlich Chris von PietSmiet den Koffer.

Klar Text „Brettspiel“ von Hasbro: Peter, Br4mm3n, Der Heider und Christian durften kurze Texte vorlesen. Dazu mussten sie aber eine Maulsperre benutzen und Sätze wie „Weiden wiegen sich im Wind“ oder „Peter klimpert auf dem Piano“ vorlesen. Die anderen mussten verstehen bzw. erraten was der Sprecher sagen möchte. Das Ganze war sehr witzig, auch Gronkh kam zwischendurch vorbei und durfte mitraten. Der Heider sabberte schließlich bei einem Lachanfall 😛

Maulsperre1
Der Heider & Chris lachen sich mit der Maulsperre weg

Mit Spendenziel 115K zeigte fisHC0p seine Haare: Dazu muss man wissen, dass man fisHC0p bis dorthin noch nie ohne Kopfbedeckung (meist Kappe) gesehen hat. Angeblich existierte auch kein Foto von seinen Haaren. Als er seine Kopfbedeckung abnahm, war ein ziemlich schütteres Haar mit sehr vielen kahlen stellen im hinteren Kopfteil zu sehen. Er selbst sagt, dass er ständig Mützen auf hat und vermutlich erst dadurch so viele Haare verloren hat. Jedenfalls Respekt für diese Aktion! Gronkh durfte ihm später übrigens die Haare abscheren.

GronkhFishC
Gronkh darf fisHc0p’s Haare abscheren

Overwatch mit zwei Teams. Gronkh, Sep, Jay und Phunk spielen gegen MrMoregame, fisHC0p, Chris und Br4mmen Overwatch. Problematisch dabei war allerdings, dass alle Mikrofone gleichzeitig aufgeschalten waren – was für ein Chaos! Hier wäre es sinnvoll gewesen, nur ein Team aufzuschalten oder das ganze von einem Moderator moderieren zu lassen und die Stimmen einfach im Off zu belassen. Der Chat schrieb sogar von Kopfschmerzen, auch ich musste meine Kopfhörer muten.

Endspurt mit einer Art Russisches Roullete mit Luftballons: MrMoregame, Br4mm3n, Pandorya, Christian und PhunkRoyal reichten einen Revolver herum, an dem vorne ein Luftballon in einer speziellen Vorrichtung befestigt war. Jeder musste einmal abdrücken und hoffen, dass er einen Blindgänger erwischte. Verloren hatte der, bei dem der Ballon platzte. Die Verlierer mussten Jelly Beans essen. Allerdings gab es neben Pfirsich und Kokosnussgeschmack auch Babywindeln, Hundefutter oder Erbrochenes. Pandorya wirkte beim Verzehr jedenfalls nicht gerade glücklich 😕

PandoryaPfirsich
Pandorya hat wohl kein Pfirsich-Jelly Bean erwischt 😛

Zum Schluss, als die 200K Grenze erreicht wurde, tanzten alle zu romantischer Musik. Daraus wurde allerdings eine Polonaise. Gronkh hätte eigentlich graue Haare bekommen sollen, allerdings blieben sie blond. Er versprach sie in den nächsten Wochen nachfärben zu lassen. Schließlich dauerte es doch etwas länger, bis Gronkh sein Spendenziel einlösen konnte. Mitschnitt vom Tanz von YouTuber läderlappen:

Resümee & Kritik über Friendly Fire 2 (2016):

Phunk, MrMoregame und Pandorya kamen ein bisschen zu kurz. Sie haben vergleichsweise nur bei wenigen Sachen mitgemacht. MrMoregame machte einen etwas gelangweilten Eindruck. Es ist durchaus verständlich, wenn man nicht überall mitspielen oder mitmachen möchte. Aber gerade bei den Talkrunden hätten sie doch mehr in Erscheinung treten können. Auch Phunk wirkte irgendwie ruhiger und zurückhaltender, als man es von ihm gewohnt ist. Vielleicht war er aber einfach nur nervös oder fühlte sich unwohl.

Ich hätte mir auch gewünscht, dass nicht so oft durcheinander gesprochen wird und die Mikrofone weniger oft übersteuern. Stellenweise war es wirklich anstrengend zum Zuhören. Irgendwie fehlte auch ein globaler Moderator, der einzelne Programmpunkte ankündigt und moderiert.

Hör auf zu Meckern! Es war doch für einen guten Zweck 🙂

Ja, stimmt schon. Schließlich war Friendly Fire 2 eine Spendenaktion, die einem guten Zweck diente und zudem überaus erfolgreich war. Deswegen will ich gar nicht weiter rummeckern 😉 Insgesamt war es ein absolut genialer Abend. Durch zwischenzeitlich ernstere Moderation und Interviews mit Spendenpartnern oder Vertretern von Publishern, war die Veranstaltung schließlich sehr abwechslungsreich. Der erreichte Spendenstand ist ein tolles Beispiel dafür, was die Gamingszene erreichen kann.

Ein tolles Best Of von Friendly Fire 2 hat YouTuberin Neko123Uchiha zusammengestellt:


Links: